Buch-Nr. 99 aus der Kategorie »weitere Studentika«

Weitere Bücher aus
der Kategorie:

 

Burschenbuch

 

Burschenschaftliche Abende - Band I

 

Das Liederbuch der Albertina

 

Der korrekte Fuchs

 

Der tote Jude

 

Jena in Stammbüchern

 

Jüdisches Vereins-Liederbuch

 

Liederbuch für Studentinnen

 

Platonische Liebe

 

Studentenbriefe

 

Studentenlieder

 

Tieftrunk Wendekehle, der ewige Student

1850 erschien das hier als Faksimile wiedergegebene „Liederbuch der Albertina“, der traditionsreichen Albertus-Universität zu Königsberg. mit bekannten und weniger bekannten Studentenliedern.

Ludwig Clericus

Das Liederbuch der Albertina

Herausgeber und Illustrator war Ludwig Clericus (1827–1892), damals Erstchargierter des Corps Masovia, der ältesten Königsberger Verbindung. Im Stile von Ludwig Richter und Franz v. Pocci, jedoch witziger als diese und teilweise mit besonderem Bezug zu Königsberg, schuf Clericus 50 Seiten voller geistvoller Anspielungen. Dabei begnügte er sich nicht mit nur einem Bild zu jedem Lied, sondern illustrierte den Inhalt zusätzlich durch zahlreiche Vignetten und beobachtungsschaft gezeichnete Szenerien. Gewidmet hatte Clericus das Buch „seinen lieben Brüdern, den Corpsbrüdern der Landsmannschaft Masovia“. Und aus dem ursprünglichen Besitze der Masovia stammt auch das dem Faksimile zugrunde liegende Exemplar. Ein ausführliches Nachwort des Königsberger Historikers Eduard Loch vervollständigt dieses kultur- und studentengeschichtlich bedeutsame Zeitzeugnis.