Buch-Nr. 330 aus der Kategorie »Biographien und Erinnerungen«

Weitere Bücher aus
der Kategorie:

Als ich die bunte Mütze trug

Als Student in Königsberg

Blau-rot-gold

Burschenleben im Vormärz

Ein Heidelberger Bursch

Eines Burschen Frohnatur

Erinnerungen eines alten Jenensers

Humoristische Erinnerungen aus meinem academischen Leben

Humoristische Erinnerungen aus meinem academischen Leben

Remembrances of the Burschenschaft

So streng war´n dort die Bräuche

Student in Jena 1893 - 1896

Tripper, Jeu, Mensuren

Vergangene Farbenwelten - Erinnerungen jüdischer Korporierter - Band I

Vergangene Farbenwelten - Erinnerungen jüdischer Korporierter - Band II

Milan Savič
Blau-rot-gold
Deutlich mehr als eine Autobiographie und auch mehr als „lustige Erlebnisse in der Saxonia“ — Savičs Erinnerungen malen ein eindrucksvolles Bild des Korporationslebens in Wien in den späten 1860er und frühen 1870er Jahren mit seinen Kneipen und Kommersen, Ausflügen und (polizeilich verbotenen) Mensuren, wechselseitigen Verrufen und auch schon mit korporationsfeindlichen Ausschreitungen der Finkenschaft. Für den Studentenhistoriker ist interessant die Schilderung der verschiedenen sich langsam konsolidierenden Verbindungen und deren Beziehungen untereinander.

Milan Savič wurde 1845 in der damals zur Habsburger Monarchie gehörenden Stadt Neusatz (heute: Novi Sad in Serbien) geboren. Ab 1864 studierte er Medizin in Wien und später ab 1874 Philosophie in Leipzig. Zurück in seiner Heimat arbeitete er als Schriftsteller und Übersetzter, wobei er u. a. Goethes Faust ins Serbische übertrug. Er starb 1930 in Belgrad.